Montag, 24. Juli 2017

Jugendfeuerwehr in Kyllburg aktiv

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +
Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Jugendfeuerwehren Kyllburg, Malberg und Wilsecker-Etteldorf übten 24 Stunden

 Die Jugendfeuerwehren aus Kyllburg, Malberg und Wilsecker-Etteldorf organisierten zum 6. Mal die 24-Stunden-Übung.

Spannend, spielend, erklärend, aber doch anspruchsvoll sollte die Schicht für den Nachwuchs gestaltet werden.

Mit Schlafsack und Zahnbürste bepackt erschienen am Samstag um 08:30 Uhr die 25 Feuerwehrmänner und -frauen zu ihrem außergewöhnlichen 24-Stunden-Dienst. Nach der Einteilung auf die Fahrzeuge und in Gruppen wurde die Ausrüstung geprüft. Im Einsatz muss sich ein Feuerwehrmann nicht nur auf seine Kollegen, sondern auch auf die Ausrüst1 GruppenfotoIMG_2884ung blind verlassen können.
Zuerst wurde der Sportplatz Malberg angefahren um in 3 Gruppen Stationsausbildung zu absolvieren. Eine Station war „Die Gruppe im Löscheinsatz“ , an der zweiten Station wurde Kartenkunde und Funkgerätebedienung erklärt. An der dritten Station wurde der Umgang mit dem Hohlstrahlrohr geübt. Gegen Mittag hieß es aufsitzen und zurück zur Feuerwache Kyllburg. Mit selbstgemachten Hamburgern wurde der Hunger gestillt.

13.30 Uhr, der erste Einsatz: Die Jugendfeuerwehren starteten an der „Wilsecker Linde“ zur Wanderrallye. 5 Gruppen, ausgerüstet  mit Funk und Karte, mussten verschiedene Stationen  über Koordinaten finden: Vermisste Person, Löscheinsatz an der Kyll, Personenrettung unter  Atemschutz, Anlegen von Knoten und Stichen. Gegen 18.30 Uhr erreichten die Gruppen das  Gerätehaus Malberg, wo Würstchen und Schwenker warteten.

20.30 Uhr, der nächste Alarm: Flächenbrand in Mohrweiler, Einsatz für das TLF und das TSF. Gleichzeitige Alarmierung für HLF und MZF: abgestürzte Person im Wald oberhalb Malberg. Schlagartig kam Leben in die Halle, 25 junge Feuerwehrleute waren innerhalb von einer Minute angezogen, mit Helm und Handschuhen ausgerüstet und im Fahrzeug.

Nach 1 Stunde hieß es Person gerettet und Brand gelöscht.

Es ging zurück zur Feuerwache und die Kids begaben sich in ihre Schlafsäcke. Die meisten schliefen auch schnell ein.

01.15 Uhr: Die Nachtruhe wurde durch eine Alarmierung unterbrochen: Flächenbrand in Wilsecker. Die Einen schnell, die Anderen etwas langsamer; es wurden Schlauchleitungen verlegt, die Wasserversorgung aufgebaut und der Brand gelöscht.
Müde aber glücklich ging es um 03.30 Uhr zurück in die Betten.

Nach diesem Einsatz kehrte endgültig Ruhe ein.

Allerdings n24 Übung 2016 (20)ur bis 7.00 Uhr am Sonntagmorgen. Nach dem Wecken ging es noch einmal los,  um ein erfrischendes Bad im Freibad zu nehmen. Nach dem Frühstück gegen 8.00 Uhr wurden die Feuerwache und die Fahrzeuge aufgeräumt und die Übung ging dem Ende entgegen .

Die Jugendwarte organisierten die Übungen, um den Kindern und Jugendlichen so realistisch wie möglich die Arbeit der Feuerwehr näher zu bringen. Wichtig war den Betreuern, dass  die  Jugendlichen Hand in Hand arbeiten. Der Teamgeist sollte über Ortsgrenzen hinweg gefestigt werden.

 

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Übungsleitern, Funkern, Kartenlesern, Opfern, Puppen, Küchenfeen, Grillern, Brandstiftern, Paten, Bademeistern, Löschmeistern, Eis- und Getränkespendern für ihre Unterstützung beim Gelingen eines tollen Wochenendes!

 

Text und Fotos – Christian Weides, Jugendfeuerwehr Kyllburg

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.
Beitrag teilen

Kommentieren nicht erlaubt