Mittwoch, 20. September 2017

“TIERISCH GUT!” 3. AUSSTELLUNGSZYKLUS

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

AM SONNTAG, 30. AUGUST 2015, 12.00 Uhr, AUF DER HOCHSTRASSE IN KYLLBURG

eröffnet die Initiative “OK-dajeh!” in Unterstützung der Stadt Kyllburg ihren 3. Ausstellungszyklus im Jahr 2015 unter dem Motto “TIERISCH GUT”

 

Die Initiative “OK-Dajeh!” in ihrer Projektreihe KUNST-KULTUR-KYLLBURG und die Stadt Kyllburg laden herzlich ein und freuen sich auf Ihren Besuch.

Wolfgang Krämer

Stadtbürgermeister

 Bild: “EISVOGEL” von Hedi Westram

Kuratorin Christiane Hamann schreibt zum Zyklus:

“Nach ‚Fundsachen’ und Designobjekten habe wir nun den Schwerpunkt auf Tierdarstellungen gelegt. So kommen Zeichnungen, Malerei, Fotografie, Holzschnitte und Keramikfiguren unter dem Titel »tierisch gut« zusammen. In Art und Weise der Wiedergabe muten uns die Tiere teils sehr reale, teils sehr poetische Bedeutungen zu.

So zeigen die Makro-Aufnahmen von Alain Schumacher Insekten in unverzaubert ‚haarsträubender’ und doch in¬tensiv naturalistischer Weise. Wo hingegen Mensch und Tier bei Kerstin Weinacht Paare bilden, die ihre Ähnlichkeit verblüffend verbindet. Monika Waller stellt mit ihren Holz¬schnitten teils humorvolle Situationen zwischen Tier und Mensch dar, während Sabine Märker mit fotografischem Blick Komik auch im Tierleben festhält. Eine andere Malerin bezaubert mit irrationaler Poesie beispielsweise den »Steppenwolf« in eine Winterlandschaft mit Libelle. Bei Michael Frangen und Hedi Westram wird die malerische Kompositi¬on zur Begegnung mit dem Tier. Rolf D. Wihr ist mit seiner Pfau-Serie beinahe manufakturell; wohingegen Marianne Lomme spielerisch ihre Phantasie zu eigenen Tierwesen zu¬sammenfügt. Schließlich sind aus der Arbeit mit Senioren zahllose Tiere entstanden, die in ihrer archaischen Formge¬bung ‚Noah’s Boatpeople’ gewesen sein könnten.

Wir, die Initiative »KUNST KULTUR KYLLBURG – OK dajeeh« möchten Ihnen mit diesen Bildern den Besuch in Kyllburg etwas abwechslungsreicher gestalten und freuen uns auf viel Resonanz. Christiane Hamann (Kuratorin)

Share.

Comments are closed.