Sonntag, 23. April 2017

Statistische Daten

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Allgemeine Informationen

Stadtverwaltung 1)
E-Mail wolfgangkraemer@live.de
Internet www.stadt-kyllburg.de
Stadtbürgermeister Wolfgang Krämer ( C D U 2) )

1) Die Angabe der Adresse erfolgt nur bei hauptamtlichen Bürgermeistern / Bürgermeisterinnen.
2) Bezeichnung des Wahlvorschlagsträgers.
Quelle: Kommunalverwaltung

Regionale und institutionelle Zuordnungen
Amtlicher Gemeindeschlüssel 232 04 070
Postleitzahl 54655
Landkreis Eifelkreis Bitburg-Prüm
Verbandsgemeinde Kyllburg
Wahlkreis Bundestagswahl 2009 203 – Bitburg
Wahlkreis Landtagswahl 2006 21 – Bitburg-Prüm
Polizeiinspektion PI Bitburg
Polizeidirektion Wittlich
Polizeipräsidium Trier
Amtsgericht Bitburg
Landgericht Trier
Oberlandesgericht Koblenz
Finanzamtsbezirk Bitburg-Prüm
IHK-Bezirk Trier
Vermessungs- und Katasteramt Pruem
Fremdenverkehrsgebiet Eifel/Ahr
Fremdenverkehrsgemeinde Ja
Fremdenverkehrsprädikat Luftkurort
Diözese Bistum Trier
Evangelische Landeskirche Evangelische Kirche im Rheinland
Arbeitsmarktregion Bitburg
Arbeitsagenturbezirk Trier
Weinbaubereich kein Anbaubereich
Weinbaugebiet kein Anbaugebiet
Zentraler Ort gemäß Landesplanung Grundzentrum

Fläche

Flächennutzung am 31.12.2011
Bodenfläche insgesamt in km2 4,62
Davon in %
Landwirtschaftsfläche 38,0
Waldfläche 41,1
Wasserfläche 2,9
Siedlungs- und Verkehrsfläche 17,6
Sonstige Flächen 0,3

Bevölkerung

Bevölkerungsstand1) am 31.12.2011
Insgesamt 907
Männer 459
Frauen 448
Anteil Altersgruppe in %
unter 2 Jahre 1,5
  2 –   6 Jahre 1,3
  6 – 10 Jahre 3,4
10 – 16 Jahre 5,3
16 – 20 Jahre 3,5
20 – 35 Jahre 16,0
35 – 50 Jahre 21,2
50 – 65 Jahre 23,2
65 – 80 Jahre 17,2
80 Jahre und älter 7,4
unter 20 Jahre 15,1
  20 – 65 Jahre 60,3
65 Jahre und älter 24,6
Nachrichtlich:
unter 3 Jahre 1,8
   3 – 6 Jahre 1,1
Bevölkerungsdichte pro km2 196,3

1) Bezogen auf die alleinige bzw. Hauptwohnung

Bevölkerungsentwicklung 2011
Veränderung der Gesamtbevölkerung gegenüber dem Vorjahr in % -2,1
Bevölkerungsbewegung 2011
Merkmal Insgesamt Je 1.000 1)
Einwohner
Lebendgeborene 3 3,3
Gestorbene 11 12,0
Gestorbenenüberschuss 8 8,7
Zuzüge über die Gemeindegrenzen 68 74,0
Fortzüge über die Gemeindegrenzen 78 84,9
Wanderungssaldo -10 -10,9

1) Bezogen auf die durchschnittliche Bevölkerungszahl in 2011

Bildung

Allgemeinbildende Schulen (2011/2012)

Schülerinnen und Schüler nach Schulstufen

Schulstufe/Schulart Schülerinnen und Schüler Pendler-
saldo
am Schulsitz am Wohnort
Anzahl % Anzahl
Primarstufe
Grundschulen1 148 23 22,8 +125
Förderschulen2 2 2,0 -2
Zusammen 148 25 24,8 +123
Sekundarstufe I
Hauptschulen1 9 8,9 -9
Realschulen 3 3,0 -3
Realschulen plus1 11 10,9 -11
Gymnasien 27 26,7 -27
Förderschulen2 4 4,0 -4
Zusammen 54 53,5 -54
Sekundarstufe II
Gymnasien 19 18,8 -19
Zusammen 19 18,8 -19
Unter-, Mittel-, Ober- und Werkstufe3 3 3,0 -3
Insgesamt 148 101 100 +47

Schulen, Schülerinnen und Schüler nach Schularten

Schulart Schulen4 Schülerinnen und Schüler Pendler-
saldo
am Schulsitz am Wohnort
Anzahl % Anzahl
Grundschulen 1 148 23 22,8 +125
Hauptschulen 9 8,9 -9
Realschulen 3 3,0 -3
Realschulen plus 10 9,9 -10
Org. verb. Grund- und Realschulen plus 1 1,0 -1
Gymnasien 46 45,5 -46
Förderschulen 9 8,9 -9
Insgesamt 1 148 101 100 +47

1) Einschließlich der entsprechenden Schulstufen an organisatorisch verbundenen Schulen.

2) Ohne Schüler/-innen mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung.

3) Schüler/-innen in Klassen mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung

4) Beim Nachweis der Einrichtungen wird auf Verwaltungseinheiten abgestellt; bei schulart- bzw. schulformspezifischen Nachweisen führt dies zu Mehrfachzählungen.

Gesundheit

Freipraktizierende Ärztinnen und Ärzte (2011)
Insgesamt 4
Allgemeinmedizin (einschl. Praktische Ärzte) 2
Innere Medizin 2
Freipraktizierende Zahnärztinnen und -ärzte (2011) 1
Öffentliche Apotheken (2011) 1

Beschäftigte und Berufspendler

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am 30.06.2011

Beschäftigte/Pendler am Arbeitsort am Wohnort
Insgesamt 259 262
Männer 106 138
Frauen 153 124
darunter:
Einpendler über die Gemeindegrenze
Insgesamt 208 x
Männer 84 x
Frauen 124 x
Auspendler über die Gemeindegrenze
Insgesamt x 211
Männer x 116
Frauen x 95

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Landwirtschaft

Agrarstruktur (2010)

Landwirtschaftliche Betriebe 1
Landwirtschaftlich genutzte Fläche in ha 0
Landwirtschaftlich genutzte Fläche je Betrieb in ha 0
Anteil Ackerland in % 0,0
Anteil Dauergrünland in % 0,0

Wohnen und Umwelt

Wohnungsbestand (31.12.2011)

Wohngebäude 422
Wohnungen 573

Öffentliche Wasserversorgung (2010)

Wasserbezug der Letztverbraucher in 1 000 m3 56
Haushalte und Kleingewerbe in % 66,1
je versorgtem Einwohner in l/Tag 107
Gewerbliche Unternehmen und sonstige Abnehmer in % 33,9

Gebühren1) für den Wasserbezug der Letztverbraucher in Euro pro Jahr

»Musterhaushalte« mit einem Jahresverbrauch von … Kubikmeter

Jahr 40 80 120
2005 145,31 210,36 275,42
2006 145,31 210,36 275,42
2007 155,41 225,17 294,93
2008 155,36 225,13 294,89
2009 155,36 225,13 294,89
2010 155,36 225,13 294,89

1) Die Gebühren setzen sich aus dem verbrauchsabhängigen Entgelt je Kubikmeter,
der Grundgebühr (verbrauchsunabhängiges Entgelt) und der gesetzlichen Mehrwertsteuer zusammen.

Öffentliche Abwasserbeseitigung (2007)

Anschlussgrad der Bevölkerung an biologischen Kläranlagen in % 99,4
Kanalnetz in km 13
Mischsystem in % 83,8
Trennsystem in % 16,2

Verkehr und Tourismus

Kraftfahrzeugsbestand (1.1.2011)

Insgesamt 630
Personenkraftwagen 520
je 1.000 Einwohner 545

Tourismus (2011)

Betriebe 3
Angebotene Betten 184
Gäste 0
Übernachtungen 0
Fremdenverkehrsprädikat Luftkurort

Wahlen

Wahl Wahlbe-
teiligung
CDU SPD FDP GRÜNE LINKE Sonst.
in %
Stadtratswahl 2009 66,3 70,0 30,0 0,0 0,0 0,0 0,0
Europawahl 2009 53,9 39,5 26,4 10,7 8,0 4,6 10,7
Bundestagswahl 2009 66,0 36,1 22,1 18,3 9,5 8,0 6,0
Landtagswahl 2011 59,3 34,4 35,6 5,3 11,0 3,6 10,3
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.