Mittwoch, 28. Juli 2021

Neben der ganzen Corona-Ausgangsbeschränkungs-Lockdown-und-weiß-nicht-was-noch-alles-Thematik gibt es auch mal wieder etwas Positives zu vermelden.

Am 15. April diesen Jahres kam es zu einer Vereinsneugründung – corona-bedingt nur per Videokonferenz. Der neue Verein trägt den Namen „Förderverein Freibad Kyllburg e.V.“ (FFK)

Zweck des Vereins ist, laut Satzung: „die Förderung des Sports, insbesondere die Förderung des Schwimmsports, der Jugendhilfe sowie der öffentlichen Gesundheitspflege durch die ideelle und finanzielle Förderung des Freibades Kyllburg in kommunaler Trägerschaft.“

Was im Satzungsdeutsch etwas abstrakt klingt, bedeutet letztlich, dass sich der Förderverein zukünftig darum kümmern wird, durch eine Attraktivitätssteigerung die Zukunft des Freibads zu sichern.

Das ist sehr im Interesse der Stadt Kyllburg, stellt das Freibad nicht zuletzt eine sehr wichtige, touristische Einrichtung dar.

Was die zukünftige Arbeit des Vereins erleichtern wird, ist die Aussicht auf eine baldige Sanierung des Freibads. Nach der Zusagen von 1,7 Millionen Euro Fördermitteln aus Berlin, kann das Bad wahrscheinlich schon nach der diesjährigen Freibadsaison umfassend saniert werden.

Damit der FFK zukünftig über genügen Geldmittel verfügt, werden zahlreiche Mitglieder gesucht. Ab einem Jahresbeitrag von 10€ (Summe nach oben offen) kann man Mitglied werden. Neumitglieder können sich gerne jederzeit beim 1. Vorsitzenden des Fördervereins melden.

Förderverein Freibad Kyllburg

1. Vorsitzender Andreas Groos
2. Vorsitzende Mèlani Bakker
Schriftführerin Hanna Schuster
Kassierer Stefan Krämer
1. Beisitzer Norbert Breuer
2. Beisitzerin Michelle Weides
3. Beisitzer Christian Schmidt

Webseite: www.freischwimmer-kyllburg.de

Teilen.

Kommentieren nicht mehr möglich.