Donnerstag, 9. April 2020

Mitteilung des Stadtbürgermeisters

0

Liebe Kyllburgerinnen und Kyllburger, ich sende Euch Grüße zum Wochenende.

Unsere Bitte um Ihre Hilfe ist bis jetzt wirklich gut angelaufen. Eine ganze Reihe von Mitbürgerinnen und Mitbürgern hat sich schon bereit erklärt, im Notfall zu helfen, dass niemand auf sich ganz allein gestellt seinen Alltag regeln muss. Dafür allen schon jetzt einmal ein ganz herzliches Dankeschön. Wir melden uns bei Ihnen, wenn Hilfe konkret angefragt wird. Bis jetzt ist es noch ruhig.

Es ist jetzt aber ganz wichtig, dass wir den Kontakt zueinander nicht abreißen lassen. Das ist besonders in den Nachbarschaften von großer Bedeutung. Scheut Euch also nicht, ruhig mal in der Nachbarschaft die Ohren aufzumachen und zu fragen: „Wie ass et? Waat schafft´ er?“ Lachen und Scherzen ist übrigens nicht verboten. Behalten Sie Ihren Humor!

Wenn Sie das möchten, nehmen wir auch Sie gerne in den Helferkreis auf. Einfach anrufen (06563 960140 – ggf. bitte auf den Anrufbeantworter sprechen) oder eine Mail schreiben an kyllburghilft@outlook.de

Was gibt es Neues?

Die Kyllburger Einzelhandel-Lebensmittelgeschäfte werden auch weiterhin unsere Versorgung mit dem, was wir täglich benötigen, sicherstellen. Den Verkaufs- und Leitungsteams, besonders den Kassiererinnen ein herzliches „Vergelt´s Gott!“ Ihr seid für uns da und wir nehmen Rücksicht, soweit das möglich ist.

Arztpraxis und Apotheke haben sich auf die besondere Situation angepasst, organisiert.

Vermeiden Sie es aber bitte, mit der ganzen Familie, Kind und Kegel zum Einkaufen zu gehen. Das sieht man derzeit in Bitburg. Der Globus-Baumarkt beispielsweise ist geradezu zum Freizeitpark geworden. Das ist nicht gut.

Die Firma KLT baut weiter an den Leitungen für das schnelle Internet. Behinderungen auf den Gemeindestraßen sind dabei nicht immer zu vermeiden. Bei Beschwerden wenden Sie sich bitte direkt an die Bauüberwachung der Telekom, SSS – Herrn Pauls, Tel.: 0176 14114569, da wir aufgrund der Lage nicht ständig vor Ort sein können.

WESTNETZ – INNOGY (RWE) rüstet im Auftrag der Stadt derzeit die Straßenbeleuchtung auf LED-Technologie um. Das macht sich in einigen Jahren durch enorme Stromeinsparung bezahlt. Zunächst montieren sie die Leuchtenköpfe der Mastleuchten. Es kann sein, dass zunächst noch eine Blendwirkung festgestellt wird. Die Leuchten müssen daher bei Dunkelheit noch einmal richtig eingestellt werden.

Die Firma Koeppen arbeitet im Auftrag des LBM und der VG-Werke in der Bahnhofstraße. Der Polier und der Bauleiter setzen in engem Zusammenwirken mit LBM und Stadt alles daran, dass die Bahnhofstraße so lange wie möglich befahrbar bleibt/wird. Wie es dort weitergeht, entscheidet sich am Freitag.

Wenn Sie an der Baustelle vorbeifahren müssen, fahren Sie bitte um Gottes Willen langsam und vorsichtig. Gestern Abend war es ein Graus, zuzusehen, wie sich manche Autofahrer dort verhalten haben. Ach so, und alle Arbeiter schaffen FÜR UNS. Sie freuen sich auch mal über ein Lob oder ein „Danke Männer!“

Heute Abend findet der Blutspendetermin des DRK-OV – Kyllburger Waldeifel im „Haus der Begegnung“ (alter Kindergarten) statt. Sie können beruhigt zum Blutspenden gehen. Das Team hat fachlich richtige Vorkehrungen getroffen, damit alles sicher ist.

Die AKTION SAUBERE LANDSCHAFT, die wir für Samstag, 28.03.2020, vorbereitet haben, verschieben wir auf später.

Ach ja, und noch eins: Glauben Sie nicht alles, was man Ihnen erzählt. Viele Gerüchte und Halbwahrheiten sind in Zeiten wie diesen unterwegs. Genau deshalb schreib ich Ihnen auch mit diesem Flugblatt und nur nebenbei auf Facebook und Homepage der Stadt. Wenn Sie klare Information möchten oder eine Frage haben oder unsicher sind, was nun ist und was nun gilt, rufen Sie mich bitte an. Verlässliche Information erhalten Sie nur über die Ihnen bekannten zuverlässigen Quellen: z.B.: Tageszeitung, Rundfunk (SWR), TV ARD und ZDF, PHOENIX), Bitburger Landbote, Persönlich Stadtbürgermeister, VGV Bitburger Land.

So das war es jetzt erst mal für heute. Ich wünsche Ihnen ein sonniges Wochenende, bleiben Sie gesund. Und, wenn was ist, rufen Sie bitte an!

Herzliche Grüße
Ihr
Wolfgang Krämer
Stadtbürgermeister

Teilen.

Kommentieren nicht mehr möglich.