Montag, 20. September 2021

Zur Zeit gibt es für Betroffene der Unwetterkatastrophe zwei Anlaufstellen um eine finanzielle Nothilfe zu beantragen: das Land Rheinland-Pfalz und das Deutsche Rote Kreuz.

Landeshilfe
Zur Milderung der außergewöhnlichen Notlage unterstützt das Land Rheinland-Pfalz betroffene private Haushalte mit finanziellen Soforthilfen als Billigkeitsleistungen nach Maßgabe des § 53 Landeshaushaltsordnung sowie der beigefügten Richtlinie für die Gewährung von staatlichen Soforthilfen des Landes bei außergewöhnlichen Notlagen in privaten Haushalten aufgrund des Elementarschadensereignisses in den Landkreisen Ahrweiler, Bitburg-Prüm, Mayen-Koblenz, Trier-Saarburg, Vulkaneifel, Bernkastel-Wittlich und der Stadt Trier im Juli 2021 (insbesondere im Zeitraum vom 14. bis 15. Juli)

Voraussetzung für die Auszahlung der Soforthilfen ist eine Schadenshöhe von mindestens 5.000 Euro, die nicht durch sofort erzielbare Versicherungsleistungen abgedeckt ist. Die Höhe der Soforthilfe setzt sich aus einem Sockelbetrag von 1.500 Euro je Haushalt und 500 Euro für jede weitere Person im Haushalt zusammen. Je Haushalt werden maximal 3.500 Euro Soforthilfe gewährt.

Die Anträge sind bei der zuständigen Kreisverwaltung bzw. der Stadtverwaltung Trier einzureichen.

Antragsformular Landeshilfen

Nothilfe Deutsches Rotes Kreuz
Mit einem PDF-Formular (hier downloaden) kann eine Nothilfe/Soforthilfe für besondere Härtefälle bis maximal 2.500,00 € aus den eingegangen Spendenmitteln des DRK-Kreisverbandes Bitburg-Prüm e.V. beantragt werden. Im Antrag muss die Notlage beschrieben werden, sowie bestätigt werden, dass eine Gebäudeversicherung mit Elementarschadenabdeckung nicht vorliegt und der Schaden aus eigener Kraft nicht abgedeckt werden kann. Dieses muss durch die jeweilige Ortsgemeinde (Ortsbürgermeister/Ortsvorsteher, dies ist in Kyllburg zur Zeit der 1. Beigeordnete Reinhold Schneider) bestätigt werden. Anschließend das Formular zurückschicken an:

Telefax: 06561 60 20 19
E-Mail: AnfrageUnwetterhilfe@drk-bitburg.de
Anträge können natürlich auch direkt beim DRK-Kreisverband, Geschäftsführung in der Rot-Kreuz-Straße 1-3 in Bitburg abgegeben werden.

Teilen.

Kommentieren nicht mehr möglich.